Nachrichten

Gruppengründung Borderline mit Therapieerfahrung

von Kiss

Das Borderline-Syndrom ist für Betroffene und Angehörige eine Achterbahnfahrt, emotional zermürbend, auslaugend. Wie bei jeder Erkrankung ist es wichtig, dass der Betroffene weiß, er ist nicht alleine, sondern es gibt viele mit seinem Schicksal. Man sollte die gegenseitige Hilfeleistung nicht unterschätzen. Daher sucht die Selbsthilfegruppe betroffener Menschen mit Borderline-Syndrom noch Gleichgesinnte zum Austausch. Wichtig ist hierbei, dass es sich um stabile Borderlinebetroffene mit Therapieerfahrung handelt. Interessierte können sich gern für die Gruppengründung am 15.03. um 16.00 Uhr über die KISS anmelden. Kontakt über die KISS unter 0371 60048 70 oder via Email: selbsthilfe@stadtmission-chemnitz.de.

Gruppengründung Soziale Phobie

von Kiss

Die Anzahl der Menschen, die an sozialen Phobien leiden, nehmen weiter zu. Auch die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe sucht nach Teilnehmern für eine künftige Selbsthilfegruppe. Menschen mit sozialen Phobien beschreiben eine große Unsicherheit gegenüber anderen Menschen. Meist ist das Gefühl der Scham sehr dominant, „dass einem etwas peinlich ist“, aus welchem Grund auch immer. Ängste können auftreten, sei es beruflich oder privat, wenn man eine Rede halten muss, Sport vor anderen treibt oder man selbst Mittelpunkt einer Situation ist. Die Gruppengründung findet am 13.3.2019, 16:30 Uhr in der KISS statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich daran zu beteiligen. Die Gruppe möchte sich gegenseitig stärken und gemeinsam Wege aus der Angst finden. Alle Interessierten melden sich bitte bei der KISS unter 0371/60048 70 oder per Email unter  selbsthilfe@stadtmission-chemnitz.de

Erzählen Sie Ihre Geschichte der Wende!

von Kiss

Das Festival "Aufstand der Geschichten" möchte zuhören, möchte den Unerhöhrten der Wendezeit die Möglichkeit geben, Ihre Geschichte zu erzählen. Jetzt haben Sie die Möglichkeit. Am 5.11. um 9:30 Uhr möchten wir im Anschluss des Theaterstücks "Aufstand der Dinge" gern Ihre Geschichte hören. Diskutieren Sie im Anschluss mit und erzählen von Ihren Erfahrungen der Wende- und Nachwendezeit. Für Fragen steht Ihnen Denise von Schön-Angerer wenden (Theaterpädagogin am Schauspielhaus) gern zur Verfügung.

+++Teilnehmer gesucht+++ Ausrufung der Europäischen Republik++++

von Kiss

Zum Abschluss des Festivals "Aufstand der Geschichten" soll am 10. November die Europöische Republik vor dem Karl-Marx-Kopf ausgerufen werden. Es werden noch dringend Teilnehemr gesucht, die sich an diesem Event beteiligen möchten.

"Aufstand der Geschichten" (3. bis 10. November 2018) möchte zuhören und verstehen, vor allem die Vergangenheit und die Wendezeit, die Ungehörten zu Wort kommen lassen. Zum Abschluss dieser Themenwoche soll ein Sprechchor die  Europäische Republik ausrufen. Wie stellen sich die Chemnitzer ihr Europa vor, was kann Europa für die Chemnitzer tun. Wie soll unsere Gesllschaft in Zukunft aussehen und wie wollen wir sie gestalten. Seien Sie Teil davon und geben diesem Ereignis Ihre Stimme, damit Sie nicht unerhört bleiben.

Anmeldung unter: https://aufstand-der-geschichten.de/ausrufung-der-europaeischen-republik/

Chemnitz dreht bunt - Chemnitz hilft bunt

von Kiss

Wer hat Lust mit uns und SAEK Chemnitz einen originellen Videoclip im Rahmen von "Chemnitz dreht bunt" über die Vielfalt der Selbsthilfe in Chemnitz zu erstellen?

Wer möchte mal hinter die Kulissen schauen oder selbst vor der Kamera aktiv werden?

Wir suchen ideengeber, Akteure, die ihre Selbsthilfeinitiative zeigen wolleb und Leute, die sich in den verschiedensten Aufgabenbereichen ausprobieren möchten!

Es wird ein Clip in der Länge von ca. 3 Minuten entstehen.

 

Die Auftaktverantstaltung findet am 31.08.2018 von 14-18Uhr statt

Anmeldung erfolgt über KISS bis 22.08! (0371 6004870)

Aktuelle Ausgabe von Kiss

Videos

Newsbeiträge

Gruppengründung Borderline mit Therapieerfahrung

Das Borderline-Syndrom ist für Betroffene und Angehörige eine Achterbahnfahrt, emotional zermürbend, auslaugend. Wie bei jeder Erkrankung ist es wichtig, dass der Betroffene weiß, er ist nicht alleine, sondern es gibt viele mit seinem Schicksal. Man sollte die gegenseitige Hilfeleistung nicht unterschätzen. Daher sucht die Selbsthilfegruppe betroffener Menschen mit Borderline-Syndrom noch Gleichgesinnte zum Austausch. Wichtig ist hierbei, dass es sich um stabile Borderlinebetroffene mit Therapieerfahrung handelt. Interessierte können sich gern für die Gruppengründung am 15.03. um 16.00 Uhr über die KISS anmelden. Kontakt über die KISS unter 0371 60048 70 oder via Email: selbsthilfe@stadtmission-chemnitz.de.

Weitere News