Pflegende Angehörige

Häusliche Pflege - Reden hilft und entlastet

Ins Kino gehen, Freunde treffen oder sich mit Gleichgesinnten austauschen – für pflegende Angehörige kaum möglich.

Doch Sie sind nicht allein. Die Erfahrung zeigt: der Austausch mit  anderen Betroffenen entlastet.

Praktische Pflegetipps, die Organisation von Entlastungspflege, der Umgang mit professionellen Anbietern, Kranken- und Pflegekassen können Themen einer Selbsthilfegruppe sein.  

Aktuelle Ausgabe von Kiss

Videos

Newsbeiträge

Gruppengründung Borderline mit Therapieerfahrung

Das Borderline-Syndrom ist für Betroffene und Angehörige eine Achterbahnfahrt, emotional zermürbend, auslaugend. Wie bei jeder Erkrankung ist es wichtig, dass der Betroffene weiß, er ist nicht alleine, sondern es gibt viele mit seinem Schicksal. Man sollte die gegenseitige Hilfeleistung nicht unterschätzen. Daher sucht die Selbsthilfegruppe betroffener Menschen mit Borderline-Syndrom noch Gleichgesinnte zum Austausch. Wichtig ist hierbei, dass es sich um stabile Borderlinebetroffene mit Therapieerfahrung handelt. Interessierte können sich gern für die Gruppengründung am 15.03. um 16.00 Uhr über die KISS anmelden. Kontakt über die KISS unter 0371 60048 70 oder via Email: selbsthilfe@stadtmission-chemnitz.de.

Weitere News